Gruner+Jahr, NEON

NEON-Interview mit Paul Smith (Maximo Park): Raves waren nicht sein "Cup of Tea"

Hamburg (ots) - Der Sänger der Band "Maximo Park" redet mit dem Magazin NEON über die Entstehung seines neuen Albums. Er schildert Erinnerungen, die den Tracks zugrunde liegen: "Das kann so etwas sein wie ein leerer, beleuchteter Tennisplatz bei Nacht, den ich irgendwo mal gesehen habe. Total unheimlich. Oder wie beim Track "Brain Cells" die Erinnerung daran, wie ich früher mit meinen Kumpels auf Raves gefahren bin, wo ich mich dann immer etwas deplatziert gefühlt habe zwischen all den Ausrastenden. Eigentlich war das gar nicht mein Cup of Tea."

Paul Smith erinnert sich in besonderen Momenten: "Ich hatte zu der Zeit ein echt schmerzhaftes Augenleiden. Deshalb war ich nachts oft stundenlang wach. Um mir die Zeit zu vertreiben, habe ich mir dann überlegt, wo ich wohl zu genau dieser Uhrzeit vor genau fünf Jahren war. Und dann wo vor zehn Jahren ... Da kommt man auf interessante Dinge."

Das vollständige Interview ist in der Februar-Ausgabe von NEON zu finden, die zum Preis von 3,70 Euro im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Franziska Kipper
stern Kommunikation / NEON
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 55
E-Mail kipper.franziska@stern.de
Internet www.neon.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NEON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NEON

Das könnte Sie auch interessieren: