Gruner+Jahr, NEON

NEON-Interview: Judith Holofernes findet, dass Berlins Problem die Spekulanten sind und nicht die Touristen

Hamburg (ots) - Der Sängerin Judith Holofernes, 37, sagt dem Magazin NEON, was sie vom Leben gelernt hat: "Gar nichts tun - also zum Beispiel einfach nur sitzen und gucken - ist unfassbar schwer". Dabei wäre es oft das Allerwichtigste.

Und über Berlin äußert sich die Sängerin: "'Touristen raus!' ist kein bisschen besser als 'Ausländer raus!'. Berlins Problem sind nicht die Touristen, Berlins Problem sind die Spekulanten."

Judith Holofernes veröffentlichte mit »Wir sind Helden« vier erfolgreiche Alben. Seit 2012 pausiert die Band. Jetzt erscheint Holofernes' Soloalbum »Ein leichtes Schwert«.

Das vollständige Interview ist in der Februar-Ausgabe von NEON zu finden, die zum Preis von 3,70 Euro im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Franziska Kipper
stern Kommunikation / NEON
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 55
E-Mail kipper.franziska@stern.de
Internet www.neon.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, NEON, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, NEON

Das könnte Sie auch interessieren: