McDonald's Deutschland

"Rheinland-Pfalz - ganz schön sauber" - Anti-Littering-Kampagne der Gemeinden

Mainz (ots) - Umweltministerin Klaudia Martini stellt Plakatserie gegen Vermüllung vor / McDonald's Deutschland beteiligt sich an Initiative Achtlos weggeworfene Abfälle beeinflussen das Erscheinungsbild der Städte immer mehr. Trotz des gestiegenen Umweltbewusstseins in der Gesellschaft und zahlreicher Aufklärungskampagnen durch Bund, Länder und Kommunen stellt das "Littering" ein weiter wachsendes ökologisches und ästhetisches Problem für Städte und Gemeinden dar. Darüber hinaus entstehen den Kommunen durch die Beseitigung des Mülls erhebliche Kosten. Mit einer Plakatserie, die landesweit von allen Kommunen geklebt werden kann, will nun das rheinland-pfälzische Umweltministerium für die Anliegen seiner "Ganz schön sauber"-Kampagne werben. Umweltministerin Klaudia Martini zeigte sich erfreut über die große Resonanz, die die Kampagne bereits gefunden hat: "Viele machen mit, unterstützen uns, sponsern die Aktion. Das ist ermutigend, und dafür möchte ich allen ein herzliches Dankeschön sagen." Partner der Kampagne des Ministeriums ist auch McDonald's Deutschland. McDonald's hat in Deutschland viele erfolgreiche Konzepte für die Prävention und Beseitigung von Abfällen entwickelt und umgesetzt. Und diese Erfahrungen kann die Landesregierung jetzt dadurch nutzen, dass sie das Unternehmen für ihre Initiative gewinnen konnte. Das Problem der Vermüllung stellt sich in erster Linie den Kommunen. Diese können es aber allein weder organisatorisch noch finanziell bewältigen, so dass die Beteiligung aller gesellschaftlicher Gruppen erforderlich ist. Das vom Ministerium für Umwelt und Forsten vorgelegte Strategiepapier zur Kampagne "Rheinland-Pfalz - ganz schön sauber" beziffert die Kosten für die Beseitigung der durch Littering verursachten Abfallmengen für die rheinland-pfälzischen Kommunen auf jährlich über 10 Millionen DM. Davon müssen allein rund 6 Millionen DM seitens der rheinland-pfälzischen Landesstraßenverwaltung jedes Jahr für das Einsammeln von Müll an Autobahnen, Bundes-, Landes- und Kreisstraßen ausgegeben werden. Ziel dieser Kampagne ist eine konstruktive Diskussion und Kooperation der rheinland-pfälzischen Kommunen unter Einbindung möglichst vieler gesellschaftlicher Gruppen und Einrichtungen. Mit einer Vielzahl von Aktionen und Maßnahmen will man das Littering-Problem im Lande so weit wie möglich in den Griff bekommen. ots Originaltext: McDonald's Deutschland Inc. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: McDonald's Deutschland Inc. Abteilung Kommunikation Tel.: (089) 7 85 94-4 46 Fax: (089) 7 85 94-4 79 Drygalski-Allee 51 81477 München Original-Content von: McDonald's Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: