McDonald's Deutschland

"Good luck" für Sydney - Acht deutsche Nachwuchssportler sind auf dem Weg ins Olympische Jugendcamp
Die Deutsche Sportjugend und McDonald's verabschiedeten die Jugendlichen

    München/Frankfurt (obs) -

- Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://recherche.newsaktuell.de/galerie.htx?type=obs

    Bildunterschrift:     V.l.n.r.: Matthias C.Baumgarten, Jochen Schweitzer, Annett Wichmann, Heike Henkel, Stephanie Länger, Jan Bösing, Christine Schaper, Janek Lorenzen, Barbara Unterpaintner. Nicht im Bild: Daniel Harder.

    Am 10. September haben sich die acht deutschen Teilnehmerinnen und
Teilnehmer zum Olympischen Jugendcamp nach Sydney aufgemacht. Die
Deutsche Sportjugend und McDonald's Deutschland Inc. haben die
Nachwuchssportler bei ihrer Abreise auf dem Frankfurter Flughafen
gebührend verabschiedet und ihnen viel Glück gewünscht. Doch der
Abschied wird den Jugendlichen sicher nicht schwer gefallen sein,
treffen sich im Olympischen Jugendcamp doch ca. 400 Jugendliche aus
186 Nationen, um miteinander Sport zu treiben, Spaß zu haben und
andere Kulturen kennen zu lernen. Mitfinanziert wird das Projekt in
Deutschland vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und
Jugend (BMFSFJ) und Olympia-Sponsor McDonald's. Ausgewählt wurden die
Teilnehmer im Auftrag des Nationalen Olympischen Komitees NOK von der
Deutschen Sportjugend in Hinblick auf sportliches und soziales
Engagement. Wertvolle Tipps und Unterstützung haben die Jugendlichen
auch von ihren Paten Heike und Rainer Henkel, Uli Hiemer und Werner
Lampe bekommen.
    
    Nina Rüschen, Abteilung Kommunikation bei McDonald's Deutschland
Inc., äußert sich sehr zufrieden über das Projekt und die Kooperation
mit der Deutschen Sportjugend: "Ich freue mich über die gute und
erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Deutschen Sportjugend.
Schließlich liegt McDonald's, unter anderem Top-Sponsor der
Olympischen Spiele, seit jeher die Förderung von Nachwuchssportlern
und das Engagement für Jugendliche ganz besonders am Herzen."
Wilfried Theessen von der Deutschen Sportjugend  findet zustimmende
Worte: "Seit langem möchte die Deutsche Sportjugend mit dem
Olympischen Jugendcamp junge Menschen nicht nur sportlich fördern,
sondern ihnen auch ermöglichen, den olympischen Geist und das
friedliche Miteinander vieler unterschiedlicher Kulturen hautnah zu
erleben. Durch die Unterstützung von McDonald's können wir dieses
Jahr acht Jugendliche in das Jugendcamp entsenden.."
    
    In Sydney erwartet die Teilnehmer des Jugendcamps nun neben
sportlichen und kulturellen Aktivitäten auch ein zweitägiger
Aufenthalt in einer australischen Gastfamilie sowie das Erkunden der
Kultur und Geschichte des Gastlandes. Natürlich wird auch der Besuch
einiger olympischer Wettkämpfe nicht fehlen. Annett Wichmann, eine
der acht Jugendlichen, bringt es stellvertretend für die anderen
sieben noch einmal auf den Punkt: " Für uns alle geht mit der Reise
zum Olympischen Jugendcamp nach Australien ein Traum in Erfüllung."
    
    
ots Originaltext: McDonald's Deutschland Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen bei:
McDonald's Deutschland Inc.
Matthias C. Baumgarten, Direktor Kommunikation
Drygalski-Allee 51, 81477 München
Tel.: 089 - 78 594-446, Fax:  089 - 78 594-479

oder:

pr bonn Public Relations GmbH,
Jennifer Wolcott,
Willy-Brandt-Allee 20,
53113 Bonn
Tel.: 0228 - 917 50 30

Original-Content von: McDonald's Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McDonald's Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: