McDonald's Deutschland

Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz: Auszeichnung von Staatsministerin Böhmer an McDonald's Franchise Nehmer

München (ots) - Aufgrund ihrer überzeugenden Leistungen wählte die Jury des Wettbewerbs "Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz" gleich beide nominierte McDonald's Franchise Nehmer auf den ersten Platz. Christian Eckstein und Helmut Froitzheim teilen sich nun das Preisgeld mit jeweils 10.000 Euro - eigentlich waren insgesamt 15.000 Euro für einen Gewinner vorgesehen. In einer feierlichen Gala im Frankfurter Palais wurden die beiden Preisträger durch Staatministerin Prof. Dr. Maria Böhmer für ihren besonderen Einsatz für die kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz ausgezeichnet. Beide Unternehmer hatten - unabhängig voneinander - in der Kategorie "Kleine und mittlere Unternehmen" Bewerbungen eingereicht. Auch in der Kategorie "Großunternehmen" konnte McDonald's Deutschland einen Platz auf der Shortlist der besten fünf Unternehmen erzielen, neben den Konzernen Lufthansa, Ford, SAP und der Commerzbank.

"Wir sind sehr stolz auf unsere Franchise Nehmer - zeigt deren Auszeichnung einmal mehr die gelebte kulturelle Vielfalt bei McDonald's. Diese Vielfalt ist ein Eckpfeiler unserer Unternehmenskultur. Denn die berufliche Integration von Mitarbeitern mit vielen verschiedenen kulturellen Herkünften bietet enormes kreatives Potential und trägt maßgeblich zum Erfolg unserer Restaurants bei", so Wolfgang Goebel, Vorstand Personal bei McDonald's Deutschland.

Die Preisträger

Der Preisträger und Systemgastronom Christian Eckstein ist in der Region Osnabrück verwurzelt und einer der größten Arbeitgeber dort. Er betreibt zwölf McDonald's Restaurants - vier davon werden von Managern mit Migrationshintergrund geleitet. Insgesamt haben von den 715 Mitarbeitern 47 Prozent einen Zuwanderungshintergrund.

Helmut Froitzheim betreibt 13 Filialen mit knapp 700 Mitarbeitern in Koblenz und Umgebung. 48 Prozent seiner Mitarbeiter haben einen Migrationshintergrund.

Über den Wettbewerb

Der Wettbewerb "Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz" wurde von Staatsministerin Prof. Dr. Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, im Rahmen der Kampagne "Vielfalt als Chance" ins Leben gerufen. Die Kampagne möchte das große wirtschaftliche Potential von Menschen mit Zuwanderungshintergrund stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken und dabei Unternehmen und Institutionen darüber informieren, wie sie dieses Potential erfolgreich nutzen können.

Über McDonald's

Das erste deutsche McDonald's Restaurant eröffnete am 4. Dezember 1971 in der Martin-Luther-Straße in München. In bundesweit über 1.300 Restaurants beschäftigen McDonald's und seine Franchise Nehmer im Jahresdurchschnitt 58.000 Mitarbeiter. Mit rund 2,54 Millionen Gästen täglich ist McDonald's Marktführer der Gastronomie in Deutschland.

Weitere Informationen bei:

McDonald's Deutschland Inc.
Alexander Schramm
Director Corporate Affairs
Drygalski-Allee 51
81477 München
Tel.: 089/785944-46
Fax: 089/785944-79

Original-Content von: McDonald's Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: McDonald's Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: