McDonald's Deutschland

McDonald\047s Deutschland wächst gegen den Trend
1,86 Mio. Gäste täglich, 53.500 Mitarbeiter, 4,23 Mrd. DM Umsatz

München (ots) - McDonald's Deutschland Inc. erzielte 1999 das beste Ergebnis in seiner 28-jährigen Unternehmensgeschichte. Während die Gastronomie mit 0,2 Prozent nahezu ein "Nullwachstum" konstatierte, setzte sich der Trend zu Schnell-Service-Restaurants fort. Zusammen mit seinen Franchise-Nehmern erzielte McDonald's einen Nettoumsatz von 4,23 Mrd. DM (2,17 Mrd. EURO) gegenüber 3,78 Mrd. DM (1,94 Mrd. EURO) im Vorjahr. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 450 Mio. DM (230 Mio. EURO) oder 11,9 Prozent. Damit wurde erstmals in der Unternehmensgeschichte die Vier-Milliarden-Umsatz-Grenze überschritten. Das Brutto-Sachanlagevermögen erhöhte sich durch planmäßige Investitionen um 5,5 Prozent auf 2,29 Mrd. DM (1,17 Mrd. EURO). Die Bilanzsumme erreichte Ende 1999 einen Wert von 2,45 Mrd. DM (1,25 Mrd. EURO), eine Steigerung von 5,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im letzten Jahr wurden 81 Restaurants neu eröffnet, die Zahl der McDonald's Restaurants erhöhte sich damit zum 31. Dezember 1999 auf 1.008. 680 Millionen zufriedene Gäste Rund 680 Mio. Gäste, das sind 6,6 Prozent mehr als 1998, besuchten das Familienrestaurant Nr. 1 im Jahr 1999. Das entspricht rund 1,86 Mio. Gästen täglich. Mit seinem überzeugenden Restaurantkonzept für die ganze Familie hat der Marktführer der Gastronomie in Deutschland seine Position erneut erfolgreich verteidigt. Einen bedeutenden Anteil an diesem zufriedenstellenden Ergebnis hatten die 239 Franchise-Nehmer, die auch 1999 die kontinuierliche Weiterentwicklung von McDonald's in Deutschland nachhaltig unterstützten. Rund 60 Prozent aller McDonald's Restaurants werden von mittelständischen Unternehmern geführt. Beste Perspektiven für Arbeitnehmer Mit 2.500 neu geschaffenen Arbeitsplätzen und 53.500 Mitarbeitern im Jahresdurchschnitt 1999 zählte McDonald's Deutschland auch im vergangenen Jahr wieder zu den großen Arbeitgebern. Je nach Größe des Restaurants werden 40 bis 50 Arbeitsplätze mit jeder Restauranteröffnung geschaffen - in Zeiten wirtschaftlicher Instabilität eine verlässliche Konstante. Im laufenden Geschäftsjahr werden durch kontinuierliche Expansion wiederum rund 3.500 neue Arbeitsplätze entstehen. McDonald's bietet Nachwuchs eine Chance McDonald's Deutschland bietet vor allem dem Nachwuchs beste Perspektiven: Rund 300 Auszubildende erlernen derzeit bei McDonald's den Beruf "Fachmann/Fachfrau der Systemgastronomie". Etwa 70 von ihnen werden im Sommer 2000 ihre Prüfungen ablegen. Das 1998 verabschiedete Berufsbild etabliert sich damit weiter: McDonald's Deutschland wird auch in diesem Geschäftsjahr 300 neue Ausbildungsplätze schaffen. Mit jedem Restaurant noch näher zum Gast Auch im zurückliegenden Jahr hat McDonald's wieder konsequent auf die Umsetzung seiner Unternehmensphilosophie "Qualität, Service, Sauberkeit und Preiswürdigkeit' gesetzt. Beim Bau neuer Restaurants wurde besonders darauf geachtet, dorthin zu gehen, wo die Gäste sind. Auf dem Gelände der EXPO 2000 in Hannover wird McDonald's Deutschland insgesamt acht Mal vertreten sein. McDonald's Produkte werden dort, getreu dem EXPO-Thema Mensch - Natur - Technik, wie überall in Deutschland in recyclebaren Verpackungen angeboten. Die Getränke werden hier jedoch testweise auch in Mehrwegbechern verkauft. ots Originaltext: McDonald's Deutschland Inc. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen erhalten Sie bei: McDonald's Deutschland Inc. Matthias C. Baumgarten, Direktor Kommunikation Drygalski-Allee 51, 81477 München Tel: 089 / 78 594-447 Original-Content von: McDonald's Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: