Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Notlügen erhalten die Freundschaft - Umfrage: Große Mehrheit hält kleine Schwindeleien für legitim

Baierbrunn (ots) - Bei jeder Gelegenheit offen und ehrlich die Meinung zu sagen - das halten die meisten Deutschen nicht immer für eine gute Idee. "Kleine Notlügen sind schon mal erlaubt, um jemanden nicht zu beleidigen oder zu kränken", betont die überwiegende Mehrheit der Männer und Frauen (90,5 %) bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de". Vier von fünf (81,0 %) werten Notlügen auch dann für hinnehmbar, wenn sie dazu dienen, sich Probleme oder Ärger zu ersparen. Zwei Drittel (65,0 %) behaupten gar, "die Welt möchte belogen werden". Sie hätten schon mehrfach erfahren, dass Ehrlichkeit sich nicht immer auszahle. Jeder Zweite (48,6 %) hat bei solchen Ausreden oder Notlügen auch überhaupt kein schlechtes Gewissen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.978 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "www.apotheken-umschau.de" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: