Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Innige Beziehung zum Vierbeiner - Umfrage: Frauen haben ein deutlich intensiveres Verhältnis zu Haustieren als Männer

Baierbrunn (ots) - Frauen haben zu ihren Haustieren ein ganz besonders inniges Verhältnis. Sie fühlten sich mit einem tierischen Begleiter an ihrer Seite viel ausgeglichener, betont weit mehr als jede zweite Haustierbesitzerin (57,0 %) bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" - bei den männlichen Haustierbesitzern sind dies mit 45,3 Prozent deutlich weniger. Wesentlich mehr Frauen (48,8 %) als Männer (33,3 %) sagen auch, ihnen werde ganz elend, wenn sie ihr Tier längere Zeit nicht um sich hätten. Für jede Zweite ist das Haustier hauptsächlich zum Kuscheln und Schmusen da (Frauen: 48,5 %; Männer: 33,3 %). Jede Dritte nennt zugleich ihr Haustier den "wichtigsten Bezugspunkt im Leben" (Frauen: 31,6 %; Männer: 22,4 %) und überdurchschnittlich viele Haustierbesitzerinnen erzählen ihrem Haustier täglich, was sie gerade bewegt (Frauen: 22,3 %; Männer: 12,8 %).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 622 Haustierbesitzern ab 14 Jahren, darunter 321 Frauen und 301 Männer.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "www.apotheken-umschau.de" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: