Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Mut zum Nein - Warum das Neinsagen so vielen Menschen schwer fällt

Baierbrunn (ots) - Vielen Menschen fällt es schwer, nein zu sagen: In einer GEWIS-Umfrage nannten dies 94 Prozent der Frauen und 87 Prozent der Männer als ihr Problem. Mit einem Ja "enttäuscht man niemand, riskiert nicht, sich unbeliebt zu machen, vermeidet Streit und Konflikte", erklärt die Psychologin Dr. Gabi Pörner auf apotheken-umschau.de. Und was ist das Problem beim vorschnellen Ja? "Wer zu oft ja sagt, läuft Gefahr, als schwach und manipulierbar angesehen zu werden, insbesondere im beruflichen Umfeld", sagt Pörner. Man könne aber auf jeden Fall lernen, nein zu sagen. "Wenn jemand nur nicht so richtig weiß, wie er das angemessen und freundlich macht, ist es relativ leicht." Oft steckten dahinter aber unbewusste, schon in der Kindheit erlernte moralische Antriebe, die wie Glaubenssätze wirkten. Diese müssten dann zuerst "modifiziert" werden. Danach könne man dann Kommunikationsmethoden einüben, wie man sich freundlich und bestimmt abgrenzen kann.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: