Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Frühjahrsputz für die Seele - Nach den guten Vorsätzen des Jahreswechsels ist jetzt die Zeit, Ernst zu machen

Baierbrunn (ots) - In der dunklen Jahreszeit ziehen wir uns gern zurück und igeln uns ein. Jetzt, da die Tage wieder länger sind, stehen die Zeichen auf Aufbruch. "Dafür ist es notwendig, innezuhalten und eine Pause für die Achtsamkeit einzulegen", sagt Dr. Udo Baer, Psychotherapeut aus Nordrhein-Westfalen, auf www.apotheken-umschau.de. Wo stehe ich? Was brauche ich? Auf was kann und will ich fortan verzichten? Frühjahrsputz für die Seele. Fast alle Kulturen und Religionen haben sich dafür eine innere Reinigung verordnet, mit Fasten-, Reinigungs- und Verzichtritualen. Frühjahrsputz für die Seele heiße auch, dass man sich seine Freundschaften und Kontakte genauer anschaut, so Baer: Was geben wir uns gegenseitig? Wie wichtig ist mir diese Beziehung? Zu welchen Konsequenzen bin ich bereit? Der Jahresbeginn ist die Zeit der vielen guten Vorsätze - die so oft ohne praktische Folgen bleiben. Der Frühling ist die Phase der Umsetzung - und der Körper unterstützt uns dabei mit der "inneren Apotheke": Das als stimmungsaufhellend geltende Hormon Serotonin steigt an, der Spiegel des Schlafhormons Melatonin sinkt. Die Gelegenheit ist also günstig - warum nicht zupacken!

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: