Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Schwindeln der Karriere wegen - Umfrage: Viele sind der Ansicht, Lügen im Berufsleben sind erlaubt - und auch durchaus nötig

Baierbrunn (ots) - In so manchem Büro wird mit harten Bandagen gekämpft. Mit fairem Verhalten kommt man da offenbar oft nicht mehr weit. Laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von "www.apotheken-umschau.de" sind mehr als vier von zehn Deutschen (42,3 %) der Ansicht, im Arbeitsleben müsse man zu Karrierezwecken "schon mal zu einer Lüge greifen". Sonst - so die Meinung - könne man sich gegen die Konkurrenz einfach nicht durchsetzen. Männer sind dabei etwas skrupelloser als Frauen (Männer: 44,7 %; Frauen: 39,9 %). Doch am meisten verbreitet ist die "Schwindeln-für-die-Karriere"-Methode offenbar in der Altersgruppe der 50- bis 59-Jährigen. Hier sagt jeder Zweite (49,1 %), ohne Lügen komme man im Berufsleben einfach nicht weiter.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2047 Personen ab 14 Jahren, darunter 1054 Frauen und 993 Männer.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "www.apotheken-umschau.de" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: