Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Geschenke- anstatt Christfest - Umfrage: Weihnachten hat nach Ansicht von zwei Dritteln der Bürger seine eigentliche religiöse Bedeutung verloren

    Baierbrunn (ots) - Der christliche Ursprung des Weihnachtsfestes gerät bei uns mehr und mehr in den Hintergrund. Wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Online-Portals www.apotheken-umschau.de ergab, bestimmt für nicht einmal mehr die Hälfte der Deutschen (46,7 %) Christi Geburt und damit die Heilige Nacht das Weihnachtsfest. Mehr als zwei Drittel der befragten Männer und Frauen (69,4 %) sind der Meinung, Weihnachten habe seine eigentliche religiöse Bedeutung verloren und sei nur noch Geschäfte- und Geldmacherei. Nur vier von Zehn (39,9 %) besuchen an den Weihnachtstagen noch einen Gottesdienst. Und über die Hälfte (56,1 %) meint, Weihnachten sei für sie "vor allem ein Fest des Schenkens und Beschenktwerdens".

    Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Online-Portals www.apotheken-umschau.de, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.917 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "www.apotheken-umschau.de" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: