Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Glattrasiert kommt besser an /Umfrage: Vor allem die junge Generation hält behaarte Achseln bei Frauen für unattraktiv - Über ein Viertel der 14- bis 39-Jährigen wollen auch glattrasierte Männerachseln

    Baierbrunn (ots) - Egal wie hübsch das neue Sommerkleid auch aussehen mag - sprießen unter den Achseln der Frau auch nur ein paar Härchen hervor, ist dies für die meisten ein absolutes "No-go". Vor allem die junge Generation der 14- bis 39-Jährigen legt bei Frauen großen Wert auf glattrasierte Achseln. Bei einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag des Online-Portals "GesundheitPro.de" gaben sieben von zehn Befragten dieser Altersgruppe (69,2 Prozent) an, Haare unter den Achseln von Frauen als störend zu empfinden. Bei Männern dagegen waren die Befragten toleranter. Allerdings sagen auch hier deutlich mehr als ein Viertel (27,5 Prozent) der Männer und Frauen zwischen 14 und 39: Das starke Geschlecht sollte sich schleunigst die Achseln rasieren.

    Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "GesundheitPro.de", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.982 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.gesundheitpro.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: