Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V.

Buddhisten aus aller Welt nehmen Abschied von einem der höchsten Lehrer des tibetischen Buddhismus

Der 17. Karmapa Thaye Dorje geleitet Shamar Rinpoches Körper vom Friedhof in Renchen, Deutschland. - Fotograf: Tokpa Korlo. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/52714 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe:... mehr

Renchen (ots) - Abschiedszeremonie im Schwarzwald-Dorf Renchen / 17. Karmapa Thaye Dorje, Oberhaupt der Karma-Kagyü-Tradition kommt nach Deutschland, um seinen verstorbenen Lehrer nach Indien zu geleiten

Mehrere tausend Buddhisten aus aller Welt trafen sich am Donnerstag in Renchen, um Seiner Heiligkeit dem 14. Kunzig Shamar Rinpoche die letzte Ehre zu erweisen. Seine Heiligkeit der 17. Karmapa Thaye Dorje leitete die eindrucksvolle Abschiedszeremonie für seinen Lehrer. Er wird die letzte Reise Shamar Rinpoches nach Indien und weiter durch mehrere asiatische Länder begleiten. Dort werden Zehntausende von Buddhisten von ihm Abschied nehmen. In einem seiner letzten Vorträge sagte er: "Man muss vor dem Tod keine Angst haben, wenn man weiß, wie man im Tod [Meditation] praktiziert."

Shamar Rinpoche war am 11. Juni, im Alter von 61 Jahren, im Meditationszentrum der von ihm gegründeten Bodhi Path Organisation in Renchen-Ulm an einem Herzstillstand gestorben. Shamar Rinpoche war, nach Karmapa Thaye Dorje, der ranghöchste Lehrer der Karma- Kagyü-Tradition und einer der bedeutendsten und einflussreichsten Repräsentanten des tibetischen Buddhismus. Er lehrte weltweit, gründete verschiedene humanitäre Stiftungen in Europa, den USA und Asien.

Nach seinem Tod gingen Kondolenzschreiben von vielen hohen Meistern des tibetischen Buddhismus sowie vom bhutanesischen Königshaus ein. "Ich kenne Rinpoche seit vielen Jahren und meine Familie und ich werden Shamar Rinpoche immer als nahen und lieben Freund in Erinnerung haben." schrieb Seine Majestät Druk Gyalpo Jigme Singye Wangchuck, der 4. König von Bhutan.

Seit dem Tod des 16. Karmapa im Jahr 1981 hatte Shamar Rinpoche die jahrhundertealte Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus weitergeführt. Ihr heutiges spirituelles Oberhaupt, der 17. Karmapa Thaye Dorje, wurde 1994 von von Shamar Rinpoche anerkannt und und inthronisiert.

Karma Kagyü ist mit mehr als 180 Meditations- und Studienzentren die verbreitetste buddhistische Schule in Deutschland. Weltweit ist sie in mehr als 900 Klöstern sowie Meditations- und Studienzentren unter der Leitung von Karmapa Thaye Dorje vertreten.

Mehr Infos und Pressebilder: 
http://www.diamondway-buddhism.org/press/ 
www.diamantweg.de - www.karmapa-in-deutschland.de  - www.shamarpa.org
- www.karmapa.org 

Kontakt:

Bodhi Path - Buddhistisches Zentrum e.V.,
Kaierstr. 18,
77871 Renchen-Ulm, Germany
Phone: +49 7843 7232, info@bodhipath-renchen-ulm.de
www.bodhipath-renchen-ulm.de

Pressekontakt: Bodhi Path - Buddhistisches Zentrum e.V.,
Sabine Teuber
sabine.teuber@t-online.de
Tel. 0173 3409751

Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V., Pressebüro Hamburg
Thadenstr. 79, 22767 Hamburg
Holm Ay, Tel: 0177-8009008, presse@diamantweg.de

Original-Content von: Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Buddhistischer Dachverband Diamantweg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: