Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Stabile Seitenlage neu definiert Unterer Arm muss nicht mehr unter dem Körper liegen

Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe empfiehlt ein leicht verändertes Vorgehen: Unter anderem muss der untere Arm nicht mehr unter dem Körper des Patienten hindurchgeführt werden.

    Baierbrunn (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Für die "Stabile Seitenlage", eine der wichtigsten Grundmaßnahmen für Notfallhelfer, empfiehlt die Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe ein leicht verändertes Vorgehen. Unter anderem muss der untere Arm nicht mehr unter dem Körper des Patienten hindurchgeführt werden. Die "Apotheken Umschau" veröffentlicht Illustrationen, die die neuen Abläufe zeigen: Nachdem der Patient auf die Seite gedreht wurde, zeigt der untere Arm vor dem Körper nach oben. Diese Position ist leichter zu realisieren - insbesondere bei schweren Patienten.

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei

    Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 11/2006 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird kostenlos an Kunden abgegeben.

    Mehr Pressetexte auch online: www.GesundheitPro.de > Button Presse-Service (Fußleiste)

Kontakt:
Ruth Pirhalla
Pressearbeit
Tel.: 089 / 7 44 33-123
Fax:  089 / 744 33-459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: