Wort und Bild - Apotheken Umschau: Apotheken Umschau mit dem Eduard-Rhein-Kulturpreis 2006 ausgezeichnet / Die festliche Verleihung der renommierten Technik- und Kulturauszeichnung fand am 21. Oktober in München statt

Apotheken Umschau mit dem Eduard-Rhein-Kulturpreis 2006 ausgezeichnet
Die festliche Verleihung der renommierten Technik- und Kulturauszeichnung fand am 21. Oktober in München statt

   

    München (ots) -

    Für qualitativ hervorragenden Gesundheitsjournalismus wurde am Samstag, den 21. Oktober 2006 das Redaktionsteam der APOTHEKEN UMSCHAU mit dem diesjährigen Kulturpreis der Eduard-Rhein-Stiftung ausgezeichnet. Bei der feierlichen Verleihung vor 250 Gästen im Ehrensaal des Deutschen Museums München nahm Rolf Becker, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des Wort & Bild Verlags, den mit 10.000 Euro dotierten Preis entgegen. In seiner Laudatio sagte der Vorsitzende der Jury der Stiftung Prof. Dr. Michael Wolffsohn: „Seit über fünf Jahrzehnten ist die APOTHEKEN UMSCHAU eine unabhängige und im positiven Sinne populärwissenschaftliche Zeitschrift, die auf vorbildliche und allgemeinverständliche Weise die Bürger über medizinische und pharmazeutische Sachverhalte informiert.“

    Mit dem diesjährigen Grundlagenpreis zeichnete die Eduard-Rhein-Stiftung außerdem Prof. Dr. Stephen B. Weinstein (USA) aus für seine Pionierleistungen auf dem Gebiet der digitalen Signal-übertragungen. Preisträger des Technologiepreises ist Prof. Dr. Ulrich Reimers, der für die Ent-wicklung und technische Einführung des Digitalen Videorundfunks (DVB = Digital Video Broadcasting) gewürdigt wurde.

    Die Eduard-Rhein-Stiftung, benannt nach dem Stifter, Erfinder und ehemaligen „Hörzu“-Chefredakteur Eduard Rhein, vergibt seit 1976 diese renommierten Preise. Gewürdigt werden alljährlich hervorragende Forschungsleistungen auf dem Gebiet der Rundfunk-, Fernseh- und Informationstechnik und je eine herausragende künstlerische und/oder journalistische Leistung. Unter den internationalen Preisträgern finden sich so bekannte Persönlichkeiten wie Konrad Zuse, ausgezeichnet für den ersten Computer Z1, und Tim Berners-Lee, der Schöpfer des „World Wide Web“. Zu den bisherigen Trägern des Kulturpreises gehören Sir John Maddox („Nature“), Joachim Fest („FAZ“), Georg Stefan Troller, Ranga Yogeshwar (WDR) und Andreas Sentker („Die Zeit“).

    Hintergrund:

    Seriös, zuverlässig und vertrauenswürdig, das sind die Leitlinien der APOTHEKEN UMSCHAU, die am 1. Januar 1956 erstmals erschienen ist. Heute kommt das rund 100 Seiten starke Magazin in einer monatlichen Auflage von über 8,4 Millionen Exemplaren (IVW) auf den Markt und erreicht monatlich 18,97 Millionen Leser (AWA 2006). Es wird von Apothekern gekauft und zur Gesundheitsberatung ihrer Kunden eingesetzt. Das Team aus journalistisch und fachlich hoch qualifizierten Redakteuren - mehrheitlich Mediziner, Pharmazeuten und Biologen - berichtet allgemeinverständlich über alle wichtigen Gesundheitsthemen: von Erkältungen über die großen Volkskrankheiten wie Diabetes und Krebs bis hin zur Genom- und Hirnforschung.


Weitere Informationen:
Eduard-Rhein-Stiftung                      
Prof. Dr. Dr. h.c. Rolf Gartz    
Tel. 0049/26 51/7 72 70
www.Eduard-Rhein-Stiftung.de

Wort & Bild Verlag Katharina Neff Tel. 0049/89/744 33 343