Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Vorsicht vor Überdosierung - Was bei der Einnahme von Schilddrüsenhormonen beachtet werden sollte

Baierbrunn (ots) - Vergessen Menschen mit einer Schilddrüsenunterfunktion die Einnahme ihres Medikaments, sollten sie auf keinen Fall am nächsten Tag die doppelte Hormon-Dosis schlucken. "Das könnte eine gefährliche Überdosierung verursachen", warnt der Apotheker Gerhard Daniel aus Gelsenkirchen im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". "Einen halben Tag später können sie das Medikament noch nachträglich einnehmen." Daniel rät auch davon ab, Präparate mit Schilddrüsenhormonen zu teilen: "Es kann sonst zu unkontrollierbaren Wirkstoffschwankungen kommen." Grundsätzlich sollten Schilddrüsenhormone nicht zum Essen eingenommen werden. "Am besten schluckt man die Tabletten eine halbe Stunde vor dem Frühstück - oder mindestens zwei Stunden danach." Idealerweise sollte das Medikament mit stillem Wasser eingenommen werden. "Kaffee könnte die Wirksamkeit ebenso verringern wie Kalzium- oder Eisenpräparate, aber auch sojahaltige Nahrungsmittel."

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 9/2016 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: ruedinger@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: