Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

So wiederstehen Sie dem Drang - Zwangshandlung Skin Picking: Was Betroffene tun können

Baierbrunn (ots) - Wer zum Skin Picking - zwanghaftem Drücken, Kratzen und Knibbeln an der Haut - neigt, kann mit einigen Tricks gegen diesen Drang vorgehen. Ein erster Schritt kann sein, den Spiegel zu verhängen. "Der Reiz, der das Verhalten auslöst, muss entfernt werden", rät die auf Zwangserkrankungen spezialisierte Hamburger Psychotherapeutin Dr. Susanne Fricke im Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau". Eine solche Maßnahme soll zum Teil automatisch ablaufendes Verhalten verändern. Zusätzlich hilft, sich alternative Beschäftigungen für die Hände zu suchen. Babyspielzeug, Igelbälle oder Knetsäckchen können ablenken. Oder man setzt sich auf die Hände, zum Beispiel vor dem Fernseher, wenn die Finger normalerweise die Haut abtasten und mit dem Knibbeln beginnen würden. Experten nennen dies "Habit-Reversal-Technik" - Verhaltensumkehr. In vielen Fällen dürfte es allerdings zusätzlich nötig sein, in einer Therapie herauszufinden, was hinter den Selbstverletzungen steckt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 7/2016 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell