Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Reha vor der OP - Durch ein Trainingsprogramm vor dem Eingriff sollen Patienten schneller wieder auf die Beine kommen

Baierbrunn (ots) - Es ist eine Art Reha vor der OP: Prehabilitation nennt sich der Ansatz, Patienten durch Kraft-, Bewegungs- und Koordinationstraining gezielt auf einen Eingriff vorzubereiten. Positive Effekte dieses Prinzips wurden bereits nachgewiesen, zum Beispiel bei Darmkrebspatienten, wie das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" berichtet. Ob das Training vor der OP auch bei Knie- und Hüftpatienten Besserung bringt, wird gerade an der Asklepios-Klinik St. Georg in Hamburg untersucht. Ziel der Studie mit 56 Teilnehmern: "Die Patienten sollen weniger Schmerzen haben und schneller wieder auf die Beine kommen", erläutert Studienleiter Dr. Roel van der Most. Ein wichtiger Aspekt der Prehabilitation ist seinen Angaben nach die Teilhabe: "Die Patienten sind wesentlich motivierter. Sie haben das Gefühl, selbst eine Rolle bei der Genesung zu spielen." Die Rückmeldungen der bisherigen Teilnehmer der Studie sind dem Mediziner zufolge vielversprechend: Das Schmerzempfinden wurde demnach halbiert, die Beweglichkeit manchmal verdoppelt im Vergleich zur Situation vor der Prehabilitation. Auch ein kürzerer Krankenhausaufenthalt von Tagen anstatt mindestens einer Woche sei denkbar.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 5/2016 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de



Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: