Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Fälschung statt Schnäppchen - Umfrage: Nahezu jeder 30. Bundesbürger hat schon mal von einem Internetanbieter ein gefälschtes Medikament zugeschickt bekommen

Baierbrunn (ots) - Ein Mausklick am Computer für ein vermeintliches Schnäppchen - und im Briefkasten landet eine Fälschung: Fast jeder 30. Deutsche (3,2 Prozent) hat nach einer Internetbestellung schon mal ein gefälschtes Arzneimittel erhalten. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Auf viel Mitgefühl können die Betroffenen dabei nicht hoffen: Wer seine Medikamente aus unsicheren Quellen bezieht, ist nach Auffassung von 83,8 Prozent der Deutschen selber schuld, wenn ihm gefälschte Arzneimitteln geliefert werden und er damit eventuell seine Gesundheit aufs Spiel setzt. Dennoch ist das Problembewusstsein bei vier von zehn Frauen und Männern nicht besonders groß: 42,0 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass Berichte über Arzneimittelfälschungen nur Einzelfälle seien und in Deutschland auch zukünftig keine große Gefahr für Patienten drohe. Männer zwischen 30 und 39 Jahren sind sogar zu 52,3 Prozent dieser Ansicht. 23,6 Prozent der Bundesbürger sehen nur eine sehr geringe Gefahr, bei einer Internetbestellung ein gefälschtes Arzneimittel zu bekommen und nehmen das ihrer Einschätzung nach kleine Risiko in Kauf. Unter den 30- bis 39-Jährigen lassen sich sogar 30,1 Prozent durch die Gefahr, ein gefälschtes Medikament zu bekommen, nicht von einer Internetbestellung abhalten.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.077 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: