Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Weniger Alkohol, Fleisch und Süßigkeiten - Umfrage: Jeder Fünfte schränkt sich in der Fastenzeit bewusst ein

Baierbrunn (ots) - Die Fastenzeit vor Ostern nutzt jeder Fünfte für den bewussten Verzicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". 21,6 Prozent der Deutschen schränken sich demnach während der 40 Tage bewusst ein und versuchen, zum Beispiel auf Fleisch, Süßigkeiten oder Alkohol zu verzichten. Kürzer treten in der Fastenzeit dabei deutlich mehr Frauen (27,6 %) als Männer (15,3 %) und überdurchschnittlich viele Menschen ab 60 Jahren (27,5 %). Im Bundesländervergleich gibt es deutliche Unterschiede: Während die Fastenzeit im Norden und Osten der Republik von eher geringer Bedeutung ist, übt sich in Hessen, Rheinland-Pfalz/Saarland, Baden-Württemberg und Bayern knapp jeder Dritte (32,2 %) von Aschermittwoch bis Ostern in Verzicht.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.940 Personen ab 14 Jahren, darunter 951 Männer und 989 Frauen.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: