Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Kampf den Wetterbeschwerden - Umfrage: Schonung und das Meiden körperlicher Anstrengungen ist Nummer eins unter den Maßnahmen Betroffener

Baierbrunn (ots) - Sie leiden unter Kopfschmerzen, der Kreislauf spielt verrückt, Gelenkschmerzen verstärken sich - wie unangenehm sich Wetter auf die Gesundheit auswirken kann, davon können wetterfühlige und wetterempfindliche Menschen ein Lied singen. Wie eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" zeigt, habe viele von ihnen aber Mittel gefunden, um ihre Beschwerden zu lindern. Häufigste Maßnahme ist bei drei von zehn Betroffenen (28,8 Prozent) Schonung und das Vermeiden körperlicher Anstrengungen oder Belastungen. Auf Platz zwei der häufigsten Mittel gegen Wetterleiden steht eine ausgewogene Ernährung mit genügend Mineralstoffen. Darauf hat fast jeder vierte (24,8 Prozent) Wetterfühlige oder -empfindliche bereits gesetzt. Die Plätze drei bis fünf der beliebtesten Maßnahmen nehmen ein: viel Schlaf (21,5 Prozent), möglichst viel und bei jedem Wetter nach draußen gehen (20,6 Prozent) sowie Vermeiden von Alkohol, Nikotin und Koffein (19,9 Prozent). Doch es gibt auch die, die wenig Hoffnung haben, dass sich ihr Leiden lindern lässt: 15,3 Prozent haben laut eigener Aussage "bisher nichts" gegen Wetterfühligkeit oder -empfindlichkeit unternommen, weil sowieso nichts helfe.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.969 Frauen und Männern ab 14 Jahren, darunter 493 Personen, die sich als wetterfühlig oder wetterempfindlich bezeichnen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: