Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Beste Bescherung - Umfrage: Zwei Drittel der Deutschen lieben originelle Weihnachtsgeschenke - Für die meisten zählt vor allem der ideelle Wert

Baierbrunn (ots) - Bei der anstehenden Jagd nach Weihnachtsgeschenken ist Einfallsreichtum gefragt: Denn zwei von drei Bundesbürgern (64,1 Prozent) freuen sich am meisten über möglichst ausgefallene Präsente unterm Tannenbaum, auf die sie selber nie gekommen wären. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" hervor. Dagegen können 22,2 Prozent der Frauen und Männer in Deutschland mit "Überraschungsgeschenken" zu Weihnachten wenig anfangen und wissen lieber im Voraus, was sie wahrscheinlich bekommen werden. Fast jede/r Vierte (24,5 Prozent) sagt jedes Jahr vor Weihnachten, welche Geschenke er/sie sich wünscht oder verfasst einen Wunschzettel.

Ideeller Wert im Vordergrund

Wenn sie zu Weihnachten beschenkt werden, zählt für die ganz überwiegende Mehrheit der Bundesbürger vor allem die Geste: 90,0 Prozent der Frauen und Männer sagen, dass für sie in erster Linie entscheidend ist, dass ein anderer an sie gedacht hat und weniger der materielle Wert des Geschenks. 18,0 Prozent der Deutschen räumen allerdings ein, dass sie - wenn sie zu Weihnachten etwas geschenkt bekommen - meist überlegen, was das wohl gekostet haben mag.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.970 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: