Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

"Es sind doch meine Eltern"
Trendwende in der Pflege: Immer mehr Männer betreuen pflegebedürftige Angehörige

Baierbrunn (ots) - Lange war es die Aufgabe der Töchter und Schwiegertöchter, pflegebedürftige Angehörige zuhause zu betreuen - Frauensache eben. Seit einiger Zeit aber wird ein Trend sichtbar, dass Männer diese Aufgabe auch übernehmen wollen. "Es sind doch meine Eltern", zitierte die "Apotheken Umschau" einen Ehemann, der seine Eltern pflegt, während seine Frau arbeitet. "Wir beobachten einen ähnlichen Trend wie bei der Elternzeit", sagt Dr. Diana Auth, Politikwissenschaftlerin der Uni Gießen, die untersucht, wie erwerbstätige Männer gleichzeitig Angehörige pflegen. 28 Prozent der Menschen, die Angehörige pflegen, seien mittlerweile Männer, Tendenz steigend.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 12/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: