Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Tabakwerbung wird nicht abgeschafft
Deutschland erlaubt der Tabakindustrie im EU-Vergleich immer noch viel

Baierbrunn (ots) - Noch darf in Deutschland auf Plakaten und im Kino für das Rauchen geworben werden. Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will dies nun zwar auch verbieten, aber auch er scheut weiter davor zurück, Tabakwerbung umfassend zu verbieten, wie es etwa ein WHO-Rahmenabkommen vorsieht. "Deutschland hinkt nicht nur seinen Verpflichtungen, sondern auch seinen europäischen Nachbarn hinterher", zitiert die "Apotheken Umschau" die Deutsche Herzstiftung. Auch bei der wohl wirksamsten Maßnahme zum Eindämmen des Rauchens ist Deutschland weiterhin zögerlich: Im EU-Vergleich sind unsere Tabaksteuern sehr moderat.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 11/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: