Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Eulen benachteiligt
Wissenschaftler fordern, die Schule morgens später beginnen zu lassen

Baierbrunn (ots) - Der Unterricht in den Schulen sollte später anfangen. Dazu raten Wissenschaftler, die die Leistungsfähigkeit verschiedener Schlaftypen weltweit analysierten, berichtet die "Apotheken Umschau". Die Forscher werteten 31 Studien mit insgesamt 27309 Probanden aus. Menschen, die abends leistungsfähiger sind, werden als Eulen bezeichnet. Solche, die in den Morgenstunden zur Hochform auflaufen, als Lerchen. Wozu man gehört, ist Veranlagung. Eulen sind abends oft lange wach und morgens zum Schulbeginn deshalb häufiger müde - und daher benachteiligt.

Dieser Beitrag ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 10/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: