Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

No more heroes anymore? - Umfrage: Jeder zweite Bundesbürger hält Vorbilder für nicht mehr zeitgemäß, 80,1 Prozent orientieren sich lieber an Werten als an Personen

Baierbrunn (ots) - Vorbilder sind wichtig? Die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau" weisen in eine andere Richtung. 80,1 Prozent der Befragten orientieren sich lieber an bestimmten Werten als an Personen. Statt Vorbildern nachzueifern, sammeln drei Viertel (75,3 Prozent) laut eigener Aussage lieber ihre eigenen Erfahrungen. Fast zwei Drittel (65,2 Prozent) vertreten zudem die These, dass es gar keine allgemein anerkannten Vorbilder geben könne, weil in unserer Gesellschaft jeder unterschiedliche Wertvorstellungen und moralische Ansichten habe. Jeder Zweite (51,8 Prozent) ist der Meinung, dass Vorbilder nicht mehr in unsere Zeit passen, da sich heute die meisten Menschen doch in erster Linie an sich selbst und ihren eigenen Bedürfnissen orientieren würden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.130 Frauen und Männern ab 14 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: