Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Zu viel Sonne
Wie ein Sonnenstich sich bemerkbar macht und was dann zu tun ist

Baierbrunn (ots) - Sonnenstiche gehören in jedem Sommer zu den Erfahrungen von Hausärzten. "Es ist erstaunlich, wie oft sich vor allem die Jüngeren und Älteren ungeschützt der direkten Sonnenstrahlung aussetzen", berichtet die Hausärztin Dr. Annette Rommel aus Mechterstädt der "Apotheken Umschau". Den Sonnenanbetern wird schwindlig und schlecht. Sie bekommen Kopfweh und ertragen helles Licht nicht mehr. Rommel rät: "Sofort raus aus der Wärme und in einen abgedunkelten Raum. Viel trinken. Den Kopf hochlagern, kalte Lappen auf Stirn und Nacken legen. Bei Bewusstlosigkeit muss sofort der Notarzt gerufen werden."

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 8/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: