Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Erhöhte Blutungsgefahr
Herzpatienten, die Gerinnungshemmer einnehmen, müssen mit Schmerzmitteln vorsichtig sein

Baierbrunn (ots) - Patienten, die nach einem Herzinfarkt blutgerinnungshemmende Medikamente brauchen, sollten keine entzündungshemmenden Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Diclofenac einnehmen. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf dänische Forscher. Das Blutungsrisiko verdoppele sich selbst nach kurzer Behandlungsdauer. Außerdem treten vermehrt Herz-Kreislauf-Komplikationen auf.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 6/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: