Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Studenten seltener seelisch krank
In den vergangenen 20 Jahren nahm die Zahl seelischer Probleme ab

Baierbrunn (ots) - Studenten von heute leiden seltener unter psychischen Problemen als frühere Jahrgänge, berichtet die "Apotheken Umschau". Mit dieser Feststellung widersprechen Forscher der Universität Heidelberg Berichten von Krankenkassen, die steigende Erkrankungszahlen vermeldeten. Die Wissenschaftler befragten 1994 und 2012 rund 300 Studierende nach ihrem seelischen Wohlbefinden. 16 Prozent der heutigen Studenten berichteten über beeinträchtigende psychische Belastungen, 18 Jahre zuvor waren es noch 22 Prozent. Möglicher Grund: Medizinische und finanzielle Versorgung haben sich verbessert.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 6/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: