Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Erste Stammzelltherapie zugelassen
Eine seltene Augenerkrankung kann nun mit patienteneigenen Zellen behandelt werden

Baierbrunn (ots) - Die Europäische Arzneimittelagentur hat die bislang erste Stammzelltherapie zugelassen, berichtet die "Apotheken Umschau". Profitieren davon sollen Patienten mit einer sehr seltenen Augenkrankheit, bei der sogenannte limbale Stammzellen vom Rande ("Limbus") der Hornhaut zugrunde gehen. Diese sind nötig, um die schützende Hornhaut des Auges stetig zu erneuern. Für die Therapie entnehmen die Ärzte dem Patienten Stammzellen aus intaktem Limbusgewebe, vermehren sie im Labor und verpflanzen sie nach ein paar Wochen an die defekten Stellen.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 3/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: