Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Ehen mit Ausländern scheitern häufiger
Das Scheidungsrisiko für binationale Ehen ist um fast zwei Drittel erhöht

Baierbrunn (ots) - Hochzeiten zwischen Deutschen und Migranten sind in den vergangenen Jahren immer zahlreicher geworden. Untersuchungen weisen jedoch darauf hin, dass solche Ehen instabiler sind als Ehen zwischen Partnern gleicher Herkunft, berichtet die "Apotheken Umschau". Eine neue Studie des Rostocker Zentrums zur Erforschung des Demografischen Wandels zeige, dass das Scheidungsrisiko bei Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln um bis zu 64 Prozent höher liegt.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell