Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Pfefferminzschokolade als Digestif
Wann Alkohol oder ein Espresso eher nicht zu empfehlen sind

Baierbrunn (ots) - Ein Schnäpschen oder ein Espresso sind ein klassischer Abschluss eines guten Essens. Wer aber unter einer Überproduktion von Magensäure leidet, sollte sowohl Alkohol als auch Kaffee besser meiden, erklärt Professor Joachim Erckenbrecht, Gastroenterologe am Florence-Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf in der "Apotheken Umschau". Spirituosen als Digestiv hält er für zu hochprozentig; ein Glas Bier oder Wein seien verträglicher. Es gibt zu Alkohol und Kaffee eine wenig bekannte Alternative: Zur Anregung der Verdauung eignet sich auch ein Stück Pfefferminzschokolade.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: