Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Menthol-Raucher inhalieren tiefer
Ein weiterer Grund für das ohnehin vorgesehene Verbot von Menthol-Zigaretten

Baierbrunn (ots) - Bislang gingen Wissenschaftler davon aus, dass Menthol-Zigaretten aufgrund ihres Aromas den Einstieg in das Rauchen erleichtern. In der EU sollen sie deshalb ab 2020 verboten werden. Wie die "Apotheken Umschau" berichtet, kommt nun ein starkes Argument für das Verbot hinzu: Forscher der Georgetown-Universität in Washington (USA) präsentierten Studienergebnisse, wonach das Menthol auch die Empfindlichkeit bestimmter Rezeptoren in den Atemwegen senkt. Auf diese Weise könnten Raucher tiefer inhalieren und den Rauch extrem weit in die Lungen befördern. Damit wären Menthol-Zigaretten auch besonders gesundheitsschädlich.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 2/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: