Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Kohlendioxid heizt die Pollenbildung an
Die Verdoppelung von CO2 verdoppelt im Experiment auch die Pollenmenge

Baierbrunn (ots) - Höhere Kohlendioxidwerte in der Atmosphäre regen Gräser an, mehr Pollen zu produzieren. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf ein Experiment von US-Forschern. Diese säten in einer Klimakammer ein Gras, das auch hierzulande für seine Heuschnupfen auslösenden Pollen bekannt ist. Wenn sie die CO2-Konzentration verdoppelten, stieg die Pollenbildung pro Grasblüte um 53 Prozent. Da aber auch insgesamt mehr Stängel mit Blüten entstanden, stieg die Pollenproduktion um 200 Prozent.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 1/2015 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: