Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Haarausfall - kein Einzelfall Umfrage: Jeder Neunte in Deutschland ist betroffen, bei Männern ab 40 sogar jeder Fünfte

Baierbrunn (ots) - Jeder neunte (10,9 Prozent) Bundesbürger berichtet von Haarausfall. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau". Besonders trifft das Haarproblem Männer. Von ihnen sind 14,9 Prozent, bei ab 40-Jährigen sogar 19,1 Prozent betroffen. Bei den befragten Frauen gehen dagegen laut eigenen Angaben nur 7,1 Prozent die Haare aus. Am häufigsten wird erblich bedingter Haarausfall genannt: den konstatieren 4,0 Prozent der Bundesbürger. Als weitere Ursachen nennen die Befragten hormonelle Umstellungen (1,7 Prozent) oder eine Erkrankung (1,0 Prozent). 4,7 Prozent kennen die Ursache aber auch gar nicht. Laut Umfrage können sich 7,6 Prozent der Männer vorstellen, bei Bedarf einmal ein Toupet oder eine Perücke zu tragen. Aktuell trägt aber keiner der männlichen Teilnehmer an der Befragung eigenen Angaben zufolge einen Haarersatz. 7,7 Prozent der befragten Männer geben an, kaum oder keine Haare mehr zu haben und deshalb eine Glatze zu tragen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins "Apotheken Umschau", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 983 Frauen und 944 Männern ab 14 Jahren.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe "Apotheken Umschau" zur Veröffentlichung frei. Die Inhalte weiterführender Links, auf die in dieser Pressemitteilung verwiesen wird, unterliegen dem Copyright des jeweiligen Anbieters der verlinkten Seite.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: