Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Notaufnahmen in Not
Deutsche Krankenhausgesellschaft: Viele Hilfesuchende sind keine akuten Fälle

Baierbrunn (ots) - Kliniken klagen, dass viele Patienten, die ihre Notaufnahmen aufsuchen, eher ein Fall für niedergelassene Ärzte seien, berichtet die "Apotheken Umschau". Die Deutsche Krankenhausgesellschaft zählte im Jahr 2012 rund neun Millionen ambulante Behandlungen in Notaufnahmen. Davon seien 20 Prozent der Patienten keine akuten Fälle. Experten vermuten, dass sich diese lieber an ein Krankenhaus wenden, als auf einen Termin beim Facharzt zu warten. Für Kliniken ist die geringe Bezahlung für die Behandlung der Patienten ein Problem. In Niedersachsen und Bayern liegt sie bei rund 33 Euro pro Patient. Fachleute haben aber Kosten von mehr als 100 Euro errechnet.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 1/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wort & Bild Verlag - Apotheken Umschau

Das könnte Sie auch interessieren: