Krebs,Gesundheit,Therapie,Ratgeber

Chemotherapie - ja oder nein?
Brustkrebs-Patientinnen können testen lassen, ob ihnen eine Chemotherapie nützt

   

Baierbrunn (ots) - Viel mehr Patientinnen als bisher könnten nach einer Brustkrebs-OP ohne zusätzliche Chemotherapie auskommen. Die zwei wichtigsten Testverfahren sind: "uPA/PAI-1" und "Oncotype DX". Beide erlauben eine Prognose, ob der Tumor zurückkehren wird. "Erst wenn die Rückfallwahrscheinlichkeit über zehn Prozent liegt, nutzt die Chemotherapie mehr, als sie möglicherweise schadet", erklärt Professorin Nadia Harbeck vom Brustzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München in der "Apotheken Umschau". Sie empfiehlt Frauen, für die Therapie ein Brustzentrum auszusuchen, das die entsprechenden Tests anbietet. Sowohl die deutschen als auch die nordamerikanischen Therapieleitlinien empfehlen den uPA/PAI-1-Test.

Dieser Text ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin "Apotheken Umschau" 6/2013 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de^
www.apotheken-umschau.de