Ein glattes Vergnügen: Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen und Kanälen

Ein glattes Vergnügen: Schlittschuhlaufen auf zugefrorenen Seen und Kanälen
Dateiname: schlittschuhlaufen.mp3
Dateigröße: 1,15 MB
Länge: 01:00 Minuten

Baierbrunn (ots) - Für Schlittschuhläufer kann es zur Zeit gar nicht kalt genug sein. Schließlich wollen sie endlich wieder die Kufen schwingen. Das macht nicht nur Spaß, es ist auch gesund, sagt Hans Haltmeier, Chefredakteur der "Apotheken Umschau":

O-Ton 15 sec.

"Schlittschuhlaufen ist natürlich gesund. Das Herz wird gestärkt, die Muskulatur wird trainiert. Aber man braucht schon etwas Übung, weil Koordination und Balancegefühl, auch Reaktionsvermögen durchaus notwendig sind, um sicher übers Eis zu kommen."

Auf Eislaufanlagen oder überschwemmten Wiesen droht keine Gefahr. Bei zugefrorenen Kanälen oder Seen sollte man vorsichtig sein:

O-Ton 21 sec.

"Bevor man sich aufs Eis begibt, sollte die Eisfläche auf alle Fälle offiziell freigegeben sein. Man sollte auch schauen, ob es zum Beispiel einen Rettungsring am Ufer gibt. Wichtig ist, nicht gleich bei den ersten frostigen Tagen aufs Eis zu gehen und auch nicht nach Tauwetter. Alleine sollte man sich übrigens auch nicht aufs Eis wagen, sondern immer in Begleitung."

Oft kann man beim Betreten schon hören, wie fest das Eis ist:

O-Ton 19 sec.

"Wenn es schon bei den ersten Schritten knistert oder knackt, dann ist Vorsicht geboten. Oder auch, wenn sich Risse im Eis bilden, durch die vielleicht sogar schon Wasser dringt. Dann sollte man möglichst schauen, dass man wieder Land gewinnt. Offene Stellen im Eis sind auch besonders gefährlich, weil man sie manchmal gar nicht entdeckt."

Falls Ihnen noch die zündende Idee für ein Weihnachtsgeschenk fehlt: Schlittschuhe kann man wunderbar unter den Tannenbaum legen und jemandem eine Freude damit machen. Dieses Geschenk hat laut "Apotheken Umschau" einen weiteren Vorteil: Wenn die Eislaufsaison startet, sind Schlittschuhe oft schwer zu bekommen. Da hat man gut lachen, wenn man auf den eigenen Kufen einfach losgleiten kann.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.apotheken-umschau.de

Das könnte Sie auch interessieren: