Preview Event & Communication

Systemwechsel im Licht-Markt
Startschuss auf der L+B - PreView am 26.2. in Hamburg

Hamburg (ots) - Einst fegte die DVD die VHS-Kassetten aus den Regalen. Der Flachfernseher bedeutete das Ende der Bildröhre. Und in der Fotografie lösten Speicher-Chip-Kameras den Foto-Film ab. Ähnlich dramatische Umwälzungen stehen jetzt dem Licht-Markt bevor. Die LED-Technik macht´s möglich. Auf der "Light + Building" (11.-16.4., Frankfurt) - der weltgrößten Messe für Architektur und Technik - werden Nimbus, Osram, Philips, Zumtobel & Co. ein neues Licht-Zeitalter einläuten. Der Startschuss allerdings fällt bereits am kommenden Freitag auf der "L+B-PreView" in Hamburg. Welche hohe Bedeutung Unternehmen dieser revolutionären Technik beimessen, zeigt schon die Tatsache, dass Andreas Wente (Vorsitzender der Geschäftsführung Philips Deutschland) oder Dietrich Brennenstuhl (Inhaber und Geschäftsführer der Nimbus Group) die Vorstellungen neuer Beleuchtungslösungen und die Einführung in die neue Licht-Ära auf der PreView persönlich übernehmen werden.

130 Jahre nach ihrer Erfindung ist die Glühbirne Geschichte. Nur zehn Prozent der eingesetzten Energie konnte die Glühbirne in Licht umwandeln. Der Rest war Abwärme. Das ist nicht nur schädlich fürs Klima. - Deshalb verbannt die EU sie vom Markt. - Die Energieverschwendung ist auch eine Belastung für die Geldbörse. Mit der Einführung der LED-Technik bricht jetzt ein neues Licht-Zeitalter an. Und das beginnt auf der "L+B-PreView", der Kompaktveranstaltung für die Presse, am kommenden Freitag (26.2.) ab 10 Uhr in Hamburg.

"Licht-Größen" wie Nimbus, Osram, Philips oder Zumtobel zeigen Medienvertretern auf der "L+B-PreView" vorab nicht nur Neuheiten aus dem kompletten Beleuchtungssektor, mit denen sie Mitte April auf der Messe in Frankfurt Kunden und Besucher begeistern wollen. Hochkarätige Referenten wie Andreas Wente (Chef von Philips Deutschland) oder Dietrich Bennenstuhl (Inhaber und Geschäftsführer Nimbus Group) werden u.a. auch auf die Bedeutung des Paradigmen- und Technologiewechsels für den Markt und unsere Gesellschaft eingehen.

Denn die Licht aussenden Halbleiter-Bauteile (LEDs) sparen nicht nur mehr als 80% Energie, senken signifikant CO2-Ausstoß und Stromkosten. In der Anschaffung sind die LEDs jetzt zwar noch teurer als gewohnte Leuchtmittel. Dafür halten sie aber länger, als ein Auto-Leben.

Die neue Technik schafft auch neue Arbeitsplätze und wird die Einführung neuer Lampen erheblich verkürzen. Da Unternehmen der Unterhaltungselektronik (Consumer Electronic) die LEDs schon lange u.a. in ihren Flachbildschirmen verbauen, werden bald auch neue Unternehmen in den lukrativen Licht-Markt eintreten. Eine Menge Gründe also, sich im Vorwege auf der "L+B-PreView" über die neue Lichtzeit zu informieren.

Mit auf der PreView dabei sein werden u.a. auch Lichtkünstler Michael Batz. Er wird etwas zu den neuen Gestaltungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum sagen. Und Tobias Grau, einer der renommiertesten Designer Deutschlands. Er wird über die Bedeutung der LED-Technik für Hersteller und Konsumenten sprechen. Die Teilnahme an der "L+B-PreView" ist nur nach vorheriger Akkreditierung möglich unter: www.preview-event.com

Pressekontakt:

Preview Event & Communication
Peter Becker
Eckerkamp 139B
22391 Hamburg
T. 040 - 702 80 - 50
F. 040 - 702 80 - 20
eM: team(at)preview-event.de
Web: www.preview-event.com

Original-Content von: Preview Event & Communication, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Preview Event & Communication

Das könnte Sie auch interessieren: