TransFair e.V.

Preisverleihung mit Anke Engelke und Klaus Töpfer
Fairtrade-Awards würdigen vorbildliches Engagement

Köln (ots) - Sie machen Fairtrade zu etwas Besonderem: Menschen und Unternehmen, die sich für den Fairen Handel einsetzen. Zum dritten Mal verlieh TransFair in Berlin den Fairtrade-Award für herausragendes Engagement für den Fairen Handel. "Nach 20 Jahren ist Fairtrade selbstbewusst, am Puls der Zeit und in den Köpfen vieler Menschen angekommen", so die Moderatorin des Abends Anke Engelke. Die Jury vergab die Preise in den Kategorien "Handel", "Industrie", "Newcomer" und "Zivilgesellschaft". Erstmalig gab es außerdem einen Publikumspreis. Klaus Töpfer, Schirmherr des Jubiläums von TransFair, würdigte das kreative und wirtschaftliche Potential: "Die Fairtrade-Bewegung zeigt, dass ein anderes Wirtschaften möglich ist und Globalisierung nicht auf dem Rücken der Armen ausgetragen werden muss."

Für seine Pionierarbeit beim Import von fair gehandelten Bananen erhielt Port International aus Hamburg den Preis der Kategorie Industrie, den Staatssekretär des BMZ Hans-Jürgen Beerfeltz verlieh. Die Plätze zwei und drei gingen an Pfanner Getränke und die Eismarke Ben & Jerry's.

Den Preis in der Kategorie Handel überreichte Fairtrade-Botschafterin Cosma Shiva Hagen an das Modelabel armedangels, das für seine Produkte ausschließlich Fairtrade-zertifizierte Baumwolle verwendet. Zweitplatzierter wurde Lidl, dritter der Online-Versand MVG. Als 'fairste' Newcomer wurde die Agentur Gansbühler ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis für die Einführung der ersten Möbelkollektion aus FSC- und Fairtrade-gesiegeltem Holz unter der Möbelmarke Quadrato. Die Genossenschaft Ethiquable und der erste faire Snackautomat Fair-o-mat landeten auf Platz zwei und drei.

"Der Faire Handel lebt von der Vielzahl engagierter Bürger, die sich Tag für Tag einsetzen, ihn zu verbessern und bekannter zu machen", sagte Schauspieler Joachim Król. Den Award für Zivilgesellschaft überreichte er dem Netzwerk Faire Metropole Ruhr für den Einsatz, 54 Kommunen und vier Kreise des Ruhrgebiets auf den Weg zur Fairtrade-Großregion zu bringen. Oikocredit bekam den zweiten, 'Die Multivision' mit dem Bildungsprojekt Fair Future den dritten Preis überreicht.

Die Publikumspreise erhielten das Textilunternehmen Caleb's Hill und 'Das Eis' von healthy planet.

Mit großem Charme führte Anke Engelke durch den Gala-Abend. Für das musikalische Highlight sorgte die Band Klee.

Pressekontakt:

TransFair
Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der "Dritten Welt" e.V.

Ansprechpartner:
Dieter Overath
Claudia Brück

Remigiusstr. 21 - 50937 Köln
Tel.: 0221 942040-31
Fax: 0221 942040-40
E-Mail: presse@fairtrade-deutschland.de
www.fairtrade-deutschland.de

Original-Content von: TransFair e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TransFair e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: