TransFair e.V.

120.566 mal fairer Kaffeegenuss
Fairtrade-Fans knacken den Weltrekord

Köln (ots) - "Geschafft! Mit 120.566 Tassen fair gehandeltem Kaffee haben Fairtrade-Unterstützer in nur einer Stunde einen neuen Weltrekord aufgestellt", sagte Dieter Overath, TransFair-Geschäftsführer. Bundesweit veranstalteten über 1.000 Betriebskantinen, Bäckereien, Bio-Supermärkte, Stadtverwaltungen, Weltläden und private Fairtrade-Fans von 10-11 Uhr eine faire Kaffeepause, um so ein Zeichen für die Solidarität mit den Kaffeebauern zu setzen. Die Tchibo- und Starbucks-Filialen boten allen Gästen in dieser Stunde einen Fairtrade-Kaffee gratis an. Außerdem beteiligen sich fraktionsübergreifend zahlreiche Politiker sowie Botschaften der Kaffee-produzierenden Länder.

Die Aktion "Kaffee.Pause.Fair. lenkte am Tag des Kaffees die Aufmerksamkeit auf die Kaffeebauern in Asien, Afrika und Lateinamerika. "Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise brauchen wir die Unterstützung der Verbraucher", sagte Santiago PazLopez, peruanischer Kaffeebauer. "Der Faire Handel zeigt die gute Seite der Globalisierung. Jeder Verbraucher kann jetzt beim Kaffeetrinken das Leben tausender Kleinbauern in den Entwicklungsländern positiv beeinflussen", sagte der langjährige Arbeitsminister und TransFair-Unterstützer Norbert Blüm, der vor dem Kölner Dom Kaffee an die Passanten verteilte. Er wurde unterstützt von Jürgen Roters, designierter Kölner Oberbürgermeister:"Welchen Kaffee wir trinken, entscheidet darüber, ob die Welt ein Stück gerechter wird."

Gemeinsam mit den Produzenten, Handel und Zivilgesellschaft arbeitet Fairtrade daran, den Konsum verantwortungsbewusster zu gestalten.

Pressekontakt:


Claudia Brück
Mobil: 0177-7370080

Original-Content von: TransFair e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TransFair e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: