Grünes Krankenhaus - Energieverbrauch senken und Kosten sparen

  • Grünes Krankenhaus - Energieverbrauch senken und Kosten sparen
    Dateiname: bme-gruenes-krankenhaus.mp3
    Dateigröße: 1,46 MB
    Länge: 01:35 Minuten
  • Grünes Krankenhaus - Energieverbrauch senken und Kosten sparen
    Dateiname: otp-gruenes-krankenhaus.mp3
    Dateigröße: 2,42 MB
    Länge: 02:38 Minuten
Medium 0 von 2 (2 Audios)
  • Grünes Krankenhaus - Energieverbrauch senken und Kosten sparen
  • Grünes Krankenhaus - Energieverbrauch senken und Kosten sparen

ein Dokument zum Download

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die wirtschaftliche Lage vieler Krankenhäuser hat sich in den letzten Jahren deutlich verschlechtert: Eins von Dreien schreibt zurzeit rote Zahlen. Kein Wunder, dass da überall händeringend nach Einsparmöglichkeiten gesucht wird. Zum Beispiel auch in der Strom- und Wärmeversorgung. Was in diesem Bereich alles möglich ist, weiß Oliver Heinze.

Sprecher: Die meisten Krankenhäuser verpulvern zu viel Energie. Sie könnten ihren jährlichen Verbrauch locker um 20 bis 30 Prozent senken, sagt Anna Jasper-Martens von Vattenfall.

O-Ton 1 (Anna Jasper-Martens, 0:30 Min.): "Zum einen kann man natürlich bei den ganz alltäglichen Energieverbräuchen anfangen, das heißt, diese ganz simplen Dinge: Licht nicht brennen lassen, wenn man es nicht braucht, die Heizung runterzudrehen, wenn man nicht in einem Raum ist. Aber man kann natürlich auch die komplexeren Dinge angehen: Man kann sich fragen, ist die Heizungsanlage noch up to Date? Wie sieht es aus mit den Fensterdichtungen, sind die durchlässig? Wie sieht es aus mit der Gebäudehülle? Ist die ausreichend isoliert?"

Sprecher: Problem dabei: Vielen Krankenhäusern fehlt dafür schlicht und einfach das Geld. Aber auch denen kann heutzutage geholfen werden.

O-Ton 2 (Anna Jasper-Martens, 0:21 Min.): "Es gibt Modelle, bei denen wir die Investitionen in die energetische Sanierung übernehmen und die dann das Krankenhaus keinen Pfennig kosten. Das Krankenhaus hat von Anfang an eine Einsparung, aber ein Teil der erzielten Einsparung fließt dann an Vattenfall zurück zur Refinanzierung der Investition."

Sprecher: Und so eine energieeffiziente Modernisierung lohnt sich am Ende nicht nur aus finanziellen Gründen.

O-Ton 3 (Anna Jasper-Martens, 0:20 Min.): "Natürlich ist es so, dass man dann sich auch seinen Patienten, seinen Kunden gegenüber als energiesparendes Krankenhaus präsentieren kann. Und damit deutlich macht, dass einem nicht nur an der Gesundheit der einzelnen Patienten gelegen ist, sondern dass man auch einen Beitrag leistet zum Schutz unseres Klimas - durch Reduktion von CO2-Emissionen, durch das Einsparen von Energie."

Abmoderationsvorschlag:

Mehr über energiesparende Krankenhäuser und natürlich auch, wie Sie zuhause Ihre Energiekosten senken können, finden Sie im Internet unter www.vattenfall.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Sandra Kühberger 
Pressesprecherin, Media Relations Germany
T +49308182 2323
sandra.kuehberger@vattenfall.de
www.vattenfall.de

Das könnte Sie auch interessieren: