Die Zukunft der dezentralen Energiegewinnung: Neuartiges virtuelles Kraftwerk in Berlin fördert effiziente Einbindung von erneuerbaren Energien in das Stromnetz

Berlin (ots) - Mit dem heute in Berlin gestarteten virtuellen Kraftwerk sorgen die Vattenfall Europe Wärme AG, die Blockheizkraftwerk-Experten vom SenerTec Center Berlin-Brandenburg und SES Energiesysteme GmbH sowie der renommierte Wärmepumpenhersteller Stiebel Eltron für einen Qualitätssprung in der dezentralen Wärmeversorgung und die Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz.

Das aus der Vattenfall Wärme-Leitwarte gesteuerte virtuelle Kraftwerk kombiniert Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen zu einem vernetzten, flexibel regelbaren und zentral gesteuerten Anlagensystem. Es ist das erste Kraftwerk, das während der Wärmeproduktion sowohl in der Lage ist, mit den angeschlossenen Blockheizkraftwerken Strom zu produzieren als auch über die Wärmepumpen Strom zu Spitzenlastzeiten zu verbrauchen.

Bis zum Ende des Jahres sollen die heute 15 Anlagen auf 50 Anlagen mit einer Leistung von 10 Megawatt ausgeweitet werden. Die KWK-Anlagen (Kraft-Wärme-Kopplung) und Wärmepumpen im virtuellen Kraftwerk versorgen derzeit schon mehr als 2.000 Wohneinheiten, bis Ende des Jahres sind es 6.000.

Dr. Frank May, der Vorstandsvorsitzende der Vattenfall Europe Wärme AG, bezeichnet das neue Kraftwerk als "intelligenteste Antwort, die es derzeit auf den Ökostrom-Boom gibt." Er erwartet eine sehr dynamische Entwicklung: "Wir schaffen Raum für erneuerbare Energien. Es ist uns gelungen, unsere jahrzehntelange Erfahrung in der Steuerung von Heizkraftwerken und Fernwärmesystemen in dieses Projekt einzubringen. Indem wir es geschafft haben, unterschiedlichste Anlagen anzubinden, haben wir uns deutschlandweit ein enormes Erweiterungspotenzial erschlossen. Unser Ziel ist es, mit dem virtuellen Kraftwerk bis Ende des kommenden Jahres 100.000 Wohneinheiten mit Wärme zu versorgen."

"Als marktführender Hersteller von Mini-BHKW (Dachs) versorgen unsere Dachse tausende Wohneinheiten mit Wärme und Strom.", sagt Ulrich Prochaska vom SenerTec Center Berlin-Brandenburg. "Wir konnten unsere Bestandskunden vom ökologischen Konzept des virtuellen Kraftwerkes schnell überzeugen. Sie waren gerne bereit das Betriebsmanagement an Vattenfall zu übertragen. Wir freuen uns Vattenfall auf dem Weg zu einem ökologisch ausgerichteten Strom- und Wärmeanbieter zu begleiten."

Laut Martin Becker, dem Geschäftsführer der SES Energiesysteme GmbH, sind die hocheffizienten KWK-Anlagen prädestiniert für den Einsatz in diesem innovativen Projekt. "Schon heute können wir mit unseren Produkten sehr flexibel Regelenergie zur Verfügung stellen. Ein guter Weg, Stromnetze zu entlasten, um den Erneuerbaren Energien weiter Vorrang zu gewährleisten."

Matthias Goebel, Leiter Vertrieb Wohnungsbau Nord von Stiebel Eltron äußert: "Die Zukunft der Wärmeversorgung liegt bei Erneuerbaren Energien - und hierbei kommt insbesondere der Wärmepumpe eine besondere Rolle zu. Sie ist nicht nur zum Heizen und zur Warmwasserbereitung gut, auch der umweltfreundliche Kühlbetrieb macht die Geräte für Bauherren und Modernisierer immer interessanter. Als Marktführer unterstützen wir aktiv alle sinnvollen Maßnahmen, die dem Einsatz von Wärmepumpen im Neubau und im Bestand dienen - auch in Verbindung mit intelligenten Netzeinbindungen."

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen sind:


Hannes Hönemann, Vattenfall Europe AG,
Telefon 030-26714186, Fax 030-26710805,
presse.berlin@vattenfall.de

Lola Wybieralski, Marco Jungnickel, SenerTec Center
Berlin-Brandenburg,
Telefon 030-857333370, Fax 030-857333371,
ProKleineKraft@senertec-center.com

Michael Birke, STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG,
Telefon 05531-70295684, Fax 05531-70295584,
michael.birke@stiebel-eltron.de

Kea Lehmberg, SES Energiesysteme GmbH,
Telefon 030-3190070, Fax 030-3190958,
presse@ses-energiesysteme.com