Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Pflichtspielauftakt für Gebre Selassie stark gefährdet

Bremen (ots) - Mit einer Doppelschicht ist der SV Werder in die letzte Trainingswoche vor dem Pflichtspielauftakt gestartet. Am Morgen ging es für die Werder-Profis zunächst auf "Platz 11" zum obligatorischen Laktattest, am Nachmittag stand für Fritz, Garcia und Co. dann eine intensive Einheit auf dem Trainingsplatz an. Nicht mit dabei war Theodor Gebre Selassie, dessen Einsatz im DFB-Pokalspiel beim FV Illertissen stark gefährdet ist. Der Tscheche laboriert an einem Ödem im rechten Oberschenkelknochen. Ein Problem, das sich im Laufe der Vorbereitung aufgebaut hat.

"Wir müssen die Belastung bei Theo komplett runterfahren. Ob er am Sonntag spielen kann, ist sehr fraglich", so Werder-Coach Robin Dutt, der am Montag auch auf Ludovic Obraniak verzichten musste. Leichte muskuläre Probleme zwangen den polnischen Nationalspieler zur Pause. "Bei ihm ist es eine reine Vorsichtsmaßnahme. Ich gehe davon aus, dass er in den nächsten Tagen wieder einsteigen wird", erklärte Dutt.

Auf dem Wege der Besserung befindet sich Franco Di Santo. Der Argentinier trainierte zu Wochenbeginn zwar noch nicht mit den Kollegen, absolvierte auf dem Trainingsplatz aber eine individuelle Einheit mit Physiotherapeut Sven Plagge. "Ich fühle den Fortschritt, jeden Tag wird es besser. Mein Ziel ist es, schnell wieder ins Training einzusteigen, aber die Rückkehr ins Training und ein Einsatz im Spiel am Sonntag sind noch einmal ein ganz unterschiedliches Paar Schuhe. Das wird sehr eng", sagte der Argentinier.

Pressekontakt:

SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Michael Rudolph, Direktor Public Relations
medien@werder.de
Telefon: 0421/434590

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: