Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Das "WERDER HEIMSPIEL" kommt

Bremen (ots) - Der SV Werder Bremen wird in der kommenden Saison seinem Medienpartner WESER-KURIER die Produktion und den Vertrieb des Stadionheftes übertragen. Darauf haben sich beide Partner nach intensiven Gesprächen geeinigt. Das Heft, das zu den Partien der Grün-Weißen im Weser-Stadion mit dem Titel WERDER HEIMSPIEL erscheinen soll, wird im Abonnement für 24,90 Euro und für 1,50 Euro im Handel erhältlich sein. Der WESER-KURIER wird darüber hinaus allen registrierten Dauerkarten-Besitzern des SV Werder das Heft kostenlos zusenden.

Der SV Werder Bremen wird dafür das WERDER MAGAZIN in seiner bisherigen Form als Fan- und Mitgliedermagazin in ein reines Mitglieder-Magazin umwandeln, das drei Mal jährlich erscheinen wird. Die frei werdenden Ressourcen wollen die Grün-Weißen in den Ausbau ihrer digitalen Kanäle stecken. "Wir haben in den vergangenen 20 Jahren eine unglaubliche mediale Entwicklung erlebt, während der wir immer mehr Kommunikationskanäle aufgebaut haben. Jetzt wollen wir uns auf den digitalen Bereich konzentrieren, um ein zeitgemäßes, auch für junge Mitglieder und Fans interessantes Angebot machen zu können. Mit dem WESER-KURIER haben wir einen langjährigen Partner, der mit seiner großen Erfahrung ein starkes Magazin aus der Taufe heben wird", sagte Klaus Filbry, Werders Vorsitzender der Geschäftsführung.

Das künftige WERDER MAGAZIN, das weiterhin vom SV Werder selbst produziert wird, soll etwa alle vier Monate exklusiv auch aus dem Vereinsleben berichten und die Mitglieder über Neuigkeiten von den verschiedenen Sportarten informieren. "Die Bedeutung und der Anteil unserer Vollmitglieder, die sich aktiv bei Werder einbringen, ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Daher wollen wir ein Heft produzieren, das das Selbstverständnis und das Selbstbewusstsein des Vereins widerspiegelt", so Klaus-Dieter Fischer, Präsident des Sport-Vereins "Werder" von 1899. Außerdem sollen die einzelnen Abteilungen der Grün-Weißen von der Fokussierung auf den Online-Bereich profitieren. Die Online-Portale aller Sportarten und die Social-Media-Präsenzen sollen gestärkt werden.

Der SV Werder Bremen wird allen Mitgliedern und allen bisherigen WERDER MAGAZIN Abonnenten die Details dieser Entwicklung in einem persönlichen Schreiben detailliert und transparent erläutern.

Pressekontakt:

SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Michael Rudolph, Direktor Public Relations
medien@werder.de
Telefon: 0421/434590
Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: