Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Dichtes Schneetreiben: Schaaf findet trotzdem 18 Spieler

Bremen (ots) - Im dichten Schneetreiben bereiteten sich die Werder-Profis am Freitagnachmittag beim Abschlusstraining auf die Partie in Mönchengladbach vor. Nach der Einheit zog Cheftrainer Thomas Schaaf Bilanz der Trainingswoche und zeigte sich zuversichtlich, "dass wir nun endlich die Ergebnisse erzielen, die uns in den letzten Spielen gefehlt haben." Schaaf unterstrich: "Wir haben in dieser Woche noch einmal sehr deutlich gemacht, welche Punkte wir verbessern müssen und daran sehr intensiv und sehr effektiv gearbeitet. Ich hoffe, dass wir das jetzt auch im Spiel umsetzen können." Die angespannte Wetterlage sieht der Bremer Coach dabei nicht als Hinderungsgrund für die gewünschten drei Punkte. "Ich bin sicher, dass wir in Gladbach grünen Rasen vorfinden werden, auf dem man ordentlich Fußball spielen kann." Einer, der sich dort noch am besten auskennt, ist Marko Marin, der im Sommer von der Borussia an die Weser wechselte. Er freut sich auf die Rückkehr: "Natürlich ist das ein besonderes Spiel für mich, in das ich hoch motiviert hineingehe. Aber unsere ganze Mannschaft ist gut vorbereitet. Es sieht zwar nicht so aus, aber die Trainingsbedingungen sind gar nicht so schlecht. Heute war es zum Glück nicht so kalt und der Platz ist ganz okay." Folgende Spieler hat Cheftrainer Thomas Schaaf für die Partie bei Borussia Mönchengladbach nominiert: Wiese, Vander, Pasanen, Naldo, Borowski, Fritz, Rosenberg, Marin, Özil, Hunt, Prödl, Abdennour, Husejinovic, Frings, Almeida, Pizarro, Niemeyer, Mertesacker. Pressekontakt: Werder Bremen GmbH & Co KG aA Franz-Böhmert-Str. 1 c Mediendirektor Tino Polster tino.polster@werder.de Telefon: 0421/43459188 Fax: 0421/43459153 Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: