Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: "Logistische Vorsichtsmaßnahme": Mielitz in Funchal dabei

    Bremen (ots) - Nach der Drittliga-Partie von Werder Bremens U 23 am Dienstagabend gegen Kickers Offenbach (0:1), hat sich Cheftrainer Thomas Schaaf dafür entschieden, den Torhüter der zweiten Mannschaft zum Europa-League-Gruppen-Spiel bei CD Nacional Funchal (Anpfiff am Donnerstag, 17.09.2009 um 21.05 Uhr) mitzunehmen.

    Schaaf, der am Dienstagnachmittag noch einen 17er-Kader bestimmt hatte, erklärte vor dem Abflug nach Madeira: "Vor uns liegen rund vier Flugstunden. Es ist nicht so einfach dort hinzukommen, wenn einem Torwart was passiert, wird es schwierig kurzfristig einen Ersatz nachzuholen. Daher haben wir uns entschieden, dass Sebastian Mielitz mit dabei ist. Bei den anderen beiden Torhütern ist aber alles in Ordnung, das ist eine reine logistische Vorsichtsmaßnahme." Der Werder-Trainer stand in der vergangene Saison bereits vor einer ähnlichen Situation, als Stammkeeper Tim Wiese sich vor dem Champions-League-Match bei Anorthosis Famagusta verletzte und Mielitz nachreisen musste. "Damals haben wir es mit den Flügen noch hingekriegt", sagte Schaaf, der das Schicksal aber nicht ein zweites Mal herausfordern möchte.

    Mesut Özil, der das letzte Training in Bremen mit Schmerzen im linken Knie hatte abbrechen müssen, flog am Mittwochmorgen planmäßig mit auf die Atlantikinsel. Sein Einsatz gegen die Portugiesen ist jedoch nach wie vor ungewiss. "Ich werde mich nach der Ankunft behandeln lassen und dann werden wir sehen, wie es heute aussieht. Wenn die Schmerzen sich verringert haben, dann trainiere ich auch, andernfalls nicht, ich will kein Risiko eingehen", erklärte der Nationalspieler. "Die Situation gestaltet sich im Moment so, dass es durchaus möglich ist, dass er nicht spielen kann. Wir müssen abwarten bis heute Abend alle Informationen aus der medizinischen Abteilung eingetroffen sind", ergänzte Thomas Schaaf unmittelbar vor dem Abflug.

    Angesichts der bevorstehenden Reise präsentierte sich der Werder-Coach trotz der "Vorwarnungen" vor dem schwierig anzufliegenden Flughafen in Funchal gelassen. "Ich bin schon auf so vielen Flughäfen gelandet, runter kommen wir auf jeden Fall. Da mache ich mir keine Gedanken mehr, in Vigo hat es damals auch geklappt. Wenn wir durchstarten müssen, dann ist es so." Geschäftsführer Klaus Allofs reagierte ähnlich: "Ich habe schon einige turbulente Flüge erlebt und mache mir keine Sorgen. Außerdem ist Madeira ja eine Urlaubsinsel, wo Menschen freiwillig hinfliegen, daher kann es nicht ganz so schlimm sein."

    Der aktualisierte Kader - folgende 18 Werder-Spieler werden gegen 13.20 Uhr Bremer Zeit in Funchal landen: Wiese, Vander, Mielitz - Boenisch, Pasanen, Naldo, Borowski, Fritz, Rosenberg, Marin, Özil, Hunt, Frings, Pizarro, Niemeyer, Mertesacker, Moreno Martins, Bargfrede

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: