Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Werders Frauen gewinnen Topspiel der Regionalliga Nord gegen BV Cloppenburg mit 5:2
Grün-Weiße jetzt alleinige Tabellenführer

    Bremen (ots) - Werders Fußballerinnen haben einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die 2. Bundesliga gemacht. Der Tabellenführer aus Bremen gewann am Sonntagvormittag in der Regionalliga Nord das Spitzenspiel gegen Verfolger BV Cloppenburg mit 5:2 (2:2) und baute seinen Vorsprung auf fünf Punkte aus, wobei der BVC noch ein Spiel im Rückstand ist.

    Anfangsphase gehörte den Gästen aus Cloppenburg

    Dabei begann die Partie alles andere als gut für die Grün-Weißen, die sich in der ersten halben Stunde den Schneid abkaufen ließen. Nach einem Freistoß von der linken Strafraumgrenze köpfte Stefanie Büsing bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff zur Führung der Gäste ein (3.). "Das war wie im Hinspiel. Ich dachte, ich erlebe gerade ein Deja-vu. Nur mit dem Unterschied, dass wir dieses Mal zurückgekommen sind", erinnert sich Trainerin Brüggemann an die Anfangsphase.

    Und wie die Bremerinnen zurückkamen: Aus der Drehung setzte Top-Torjägerin Nahrin Uyar den Ball aus 17 Metern unter die Latte (8.). Wenig später hätte Jennifer Horwege Werder sogar in Führung bringen können, doch die 20-Jährige scheiterte an der guten BV-Torfrau Jessica Meyer (15.).

    Dagegen präsentierte sich Cloppenburg vor dem Werder-Tor eiskalt. Auf der linken Seite setzte sich Sabrina Vagelpohl durch und markierte mit einem Schuss aus halbrechter Position über Torhüterin Jenny Martens hinweg das 2:1 für Cloppenburg (16.).

    Es dauerte zwar ein wenig, bis sich Werder von dem erneuten Rückstand erholte, doch die Grün-Weißen, die verletzungsbedingt ab Mitte der Halbzeit auf Katharina Hamann verzichten mussten (24.), kamen immer besser in die Partie und setzten Cloppenburg nach rund einer halben Stunde ordentlich unter Druck. Jennifer Horwege scheiterte zwar zunächst an Keeperin Meyer (31.), doch vom Elfmeterpunkt aus zeigte sich Nahrin Uyar wenig später sicher. Nachdem Katharina Haar im Strafraum der Gäste zu Fall kam und Schiedsrichterin Kathrin Meingast auf den Punkt deutete, glich Uyar zum zweiten Mal aus (38.). Ein umstrittene Entscheidung, mit positivem Ausgang für Werder. Kurz vor der Pause hatten die Bremerinnen sogar noch die Chance zu ihrem dritten Treffer, doch die 19-Jährige Uyar verpasste knapp die Hereingabe von Horwege (45.).

    Werder sorgt in der zweiten Hälfte für klare Verhältnisse

    Nach dem Seitenwechsel holte Werder die entgangene Chance jedoch nach. Erneut vom Elfmeterpunkt traf die zuvor ungestüm gefoulte Jennifer Horwege zur mittlerweile verdienten Führung (49.). Mit der Führung im Rücken drehten die Gastgeberinnen nun auf. Nahrin Uyar (60.) und Jennifer Horwege (66.) scheiterten zwar zunächst an Torhüterin Meyer, aber Katharina Haar baute die Führung nach Doppelpass mit Nahrin Uyar Mitte des zweiten Durchgangs aus (67.) und Jennifer Horwege sorgte mit ihrem zweiten Tor endgültig für klare Verhältnisse (80.).

    In den Schlussminuten kamen die Gäste zwar auch noch einmal zu der einen oder anderen guten Gelegenheit, doch gegen die eingewechselte Christina Kokenge (84.) sowie Stefanie Büsing (87.) zeigte sich Werder-Keeperin Jennifer Martens sicher und ein Kopfball von Kim Schlösser ging knapp über das tor (90.).

    "Das war ein echt geiles Spiel. In der ersten Halbzeit hatten wir zwar anfangs ein paar Probleme, doch vor allem in der zweiten Hälfte hat die Einstellung gestimmt. Wir haben gefightet und die Torchancen gut ausgenutzt", freute sich Katharina Haar nach dem Schlusspfiff.

    von Norman Ibenthal

    Werder Bremen: Martens - Mauckisch, Chairsell, Holsten, Votava - Kersting, Freyhat, Hamann (24. Schröder), Haar, Horwege - Uyar

    BV Cloppenburg: Meyer, Diers, Mecklenborg (81. Kokenge), Westerhoff, Büsing, Schlösser, Meyer (70 Mählmann), Sommer, Vaske, Niemeyer, Vagelpohl

    Tore: 0:1 Büsing (3.), 1:1 Uyar (8.), 1:2 Vagelpohl (16.), 2:2 Uyar (38. FE), 3:2 Horwege (49. FE), 4:2 Haar (67.), 5:2 Horwege (80.)

    Zuschauer: 320

Pressekontakt:
Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: