Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Werder Bremen-Presseservice: Peter Niemeyer erfolgreich in München am Sprunggelenk operiert

    Bremen (ots) - Werder-Profi Peter Niemeyer ist am Dienstag erfolgreich am Sprunggelenk operiert worden. Der arthroskopische Eingriff, bei dem ein freier Gelenkkörper entfernt wurde, fand in München-Bogenhausen bei Dr. Ludwig Seebauer statt. Am Mittwochmittag, einen Tag vor seinem 24. Geburtstag, trat der Defensiv-Allrounder bereits wieder die Heimreise nach Bremen an.

    "Es ist alles gut verlaufen. Alles ging ganz schnell. Es war kein massiver Eingriff", sagte Niemeyer am Mittwochmorgen kurz vor seinem Abflug in München. "Bis zum Wochenende muss ich an Krücken laufen, aber schon am Montag werde ich ins Aufbautraining wieder einsteigen", so der 23-Jährige, der die Probleme der Vergangenheit jetzt überwunden sieht. "In der letzten Woche habe ich zwei, drei Mal mit dem Ball trainiert, dabei hat das Gelenk immer blockiert." Werders Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski erklärt: "Wir haben darauf hin eine weitere Kernspintomographie durchgeführt und dabei erkannt, dass ein freier Gelenkkörper entstanden war, der die Blockaden verursachte."

    Doch zurückblicken will Niemeyer nicht. Er arbeitet nun täglich für die Rückkehr im Januar. "Ich konzentriere mich jetzt auf den Start der Rückrunden-Vorbereitung mit der Mannschaft. Die möchte ich komplett und ohne Rückschläge absolvieren."

    Geschäftsführer Klaus Allofs sagte zur Situation Niemeyers: "Das ist sicher für alle Beteiligten unbefriedigend, aber wir hoffen, dass Peter in der Rückrunde mit Vollgas einsteigen kann." Cheftrainer Thomas Schaaf am Mittwochmorgen: "Schön, dass die Operation gut gelaufen ist und es ihm gut geht. Wir werden uns morgen wieder sehen."

    Peter Niemeyer hatte am 7. und 8. Spieltag gegen den VfL Wolfsburg und Arminia Bielefeld seine ersten beiden Partien für die Grün-Weißen absolviert und gute Noten erhalten. Gegen Bielefeld sorgte der Werderaner mit seinem Treffer für das erste Tor zum späteren 8:1-Endstand, musste aber nur ein paar Minuten später nach einem Pressschlag mit dem Arminen Andre Mijatovic ausgewechselt werden und litt danach an einem Knochenödem.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:

Werder Bremen GmbH & Co KG aA
Franz-Böhmert-Str. 1 c
Mediendirektor Tino Polster
tino.polster@werder.de
Telefon: 0421/43459188
Fax:        0421/43459153

Original-Content von: Werder Bremen GmbH & Co KG aA, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Das könnte Sie auch interessieren: